Warning: filemtime() [function.filemtime]: stat failed for /home/www/p117189/html/typo3/typo3conf/extTables.php in /html/typo3/typo3_src-4.2.10/typo3/sysext/cms/tslib/class.tslib_fe.php on line 2152

Warning: filemtime() [function.filemtime]: stat failed for /home/www/p117189/html/typo3/typo3conf/extTables.php in /html/typo3/typo3_src-4.2.10/typo3/sysext/cms/tslib/class.tslib_fe.php on line 2153
WinCIDS - Software für Schulen im Gesundheitswesen: Curricula

Navigation:

Aktuelle News

Unsere Einsteigerversion WinCIDS Desktop kostenlos! Mehr...

10 Gründe

für WinCIDS Mehr...

wincids.de>Service>Curricula>

Verfügbare und kompatible Curricula

Vom Stoffverteilungsplan bis zum Curriculum sind Ihre Lerninhalte abbildbar. Die Ansichten der Lerninhalte können frei konfiguriert werden, z.B. nach Gesetz, Dozent, Block, Lernbereich oder ATLs. Erstellen Sie selbst Curricula oder passen Sie Vorhandenes an. WinCIDS kann mit einem bereits vorinstallierten Curriculum geliefert werden. Alle bekannten Curricula sind in der jeweils aktuellen Auflage in WinCIDS nutz- und verfügbar. Die Curricula können von Ihnen verändert und angepasst werden. Ein ständiger Soll-Ist-Vergleich mit dem Stundenplan für jedes Curriculumthema erlaubt effizientes Planen. Und da die Abrechnung nach mehreren gesetzlichen Richtlinien erfolgen kann, ist WinCIDS besonders für eine generalistische oder integrierende Ausbildung geeignet.

Weitere Rahmenlehrplänge, Richtlinien und Curricula sind normalerweise kurz nach Veröffentlichung auch für WinCIDS verfügbar. Andere Curricula und Ausbildungsstrukturen (z.B. Hebammen, Physiotherapie, MTA) auf Anfrage. Unser Ziel ist es, Ihnen alle Curricula aller Fachrichtungen anbieten zu können. Sprechen Sie mit uns.

Bei der Konfiguration von WinCIDS zusammen mit den verschiedenen Curricula unterstützen wir Sie mit Schulung und Datenübernahme. Auf Wunsch vermitteln wir Ihnen den Kontakt zu Schulen, die bereits erfolgreich die WinCIDS-gestützte Curriculumverwaltung umsetzen.

Aktuell

Curriculum Fachrichtung Quelle Verfügbar
Ausbildungs- und Prüfungsordnung/Gesetz alle Ministerium sofort
KDA Curriculum (2002) Altenpflege Ministerium KDA auf Anfrage
Pflegen können. Ein Curriculum für die theoretische Ausbildung in der Krankenpflege (2004) Krankenpflege, Kinderkrankenpflege, Altenpflege Kohlhammer Verlag sofort
Hessischer Rahmenlehrplan (August 2004) Krankenpflege, Kinderkrankenpflege Ministerium sofort
Niedersächsische Rahmenrichtlinien (Juni 2006) Krankenpflege, Kinderkrankenpflege Ministerium sofort
Landeslehrplan Baden-Württemberg (Juni 2004) Krankenpflege, Kinderkrankenpflege Ministerium LAG Baden-Württemberg sofort
Landeslehrplan Rheinland-Pfalz (Mai 2005) Krankenpflege, Kinderkrankenpflege Ministerium sofort
Bayerische Rahmenrichtlinien Krankenpflege, Kinderkrankenpflege, Altenpflege Ministerium auf Anfrage
Oelke: Gemeinsame Pflegeausbildung (2002) Krankenpflege, Kinderkrankenpflege, Altenpflege Hans Huber Verlag sofort
NRW Richtlinien, Modellcurriculum (Universität Bielefeld, Oelke, Juli 1998) Krankenpflege, Kinderkrankenpflege Ministerium auf Anfrage
NRW Richtlinien, Modellcurriculum (Kath. FH NRW, Hundenborn, Kühn, Juni 2003) Altenpflege Ministerium auf Anfrage
BIBB Lernzielorientiertes Curriculum (2002) Altenpflege, Krankenpflege BIBB Dr. Becker auf Anfrage
Landeslehrplan Sachsen Altenpflege (2002), Heilerziehungspflege (2004) Ministerium sofort
Schewior-Popp: Gemeinsam lernen - vernetzt handeln (2003) Kranken-, Kinderkranken- und Altenpflege Thieme Verlag auf Anfrage
Curriculum der Länderarbeitsgemeinschaft der Fachweiterbildungsstätten in Hamburg, Bremen und Niedersachsen (2001) Fachweiterbildung Intensiv und Anästhesie NDZ auf Anfrage

Weitere Informationen zu den verfügbaren Curricula in der Kranken- und Kinderkrankenpflege

Oelke-Curriculum 

Wenige Monate nach dem Erscheinen der schriftlichen Ausgabe des neuen Oelke-Curriculums beim Schweizer Huber-Verlag, ist mit seit Ende 2003 auch das neue Oelke-Curriculum für WinCIDS verfügbar. Das Curriculum enthält alle Themen, Inhalte, Sollstunden sowie die gesamte Struktur nach Lernbereichen. Ebenso sind natürlich auch alle speziellen Themen der Fachrichtungen Krankenpflege, Kinderkrankenpflege und Altenpflege enthalten. Alle Strukturelemente, Themen und Inhalte können verändert werden, um das Curriculum den speziellen Bedürfnissen der Schule anzupassen.

Pflegen können

Seit Sommer 2004 ist das Curriculum "Pflegen können" als Nachfolge des "AKOD Curriculums" verfügbar. Es ist ebenfalls den Vorgaben des neuen Krankenpflegegesetzes und der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung angepasst und kann direkt zur Ausbildungsplanung mit WinCIDS verwendet werden.

Empfehlende Richtlinien für die Ausbildung in NRW 

In NRW wurde die empfehlende Richtlinie für die Kranken- und Kinderkrankenpflege in Form eines Modellversuchs entwickelt. Natürlich kann WinCIDS zusammen mit den neuen NRW-Richtlinien betrieben werden. Dies wird von einigen Anwendern bereits sehr erfolgreich praktiziert.

Landeslehrplan Baden-Württemberg

Seit Anfang 2005 ist auch der Landeslehrplan Baden-Württemberg in WinCIDS verfügbar, einschließlich der Handlungsorientierten Themenbearbeitung (HOT) als wesentliches Element, das sich durch alle Lernbereiche zieht. 

Aktuelle Informationen zu den verfügbaren Curricula in der Altenpflege

Zurzeit werden in einigen Altenpflegeschulen die Ausbildungsrichtlinie für die Altenpflegeausbildung in NRW und das Oelke Curriculum "Gemeinsame Pflegeausbildung" (integrative Pflegeausbildung) mit Erfolg verwaltet. WinCIDS ist sogar in der Lage, verschiedene Curricula parallel zu betreiben, beispielsweise zur Erprobung. Natürlich können Sie in jeder WinCIDS-Version ihren eigenen Stoffverteilungsplan integrieren und verwalten. Bei der Konfiguration von WinCIDS zusammen mit "Ihrem" Curriculum unterstützen wir Sie mit Schulung und Datenübernahme. Auf Wunsch vermitteln wir Ihnen den Kontakt zu Schulen, die bereits erfolgreich mit Altenpflege-Curricula in WinCIDS arbeiten.

Unsere Neukunden erhalten selbstverständlich die aktuelle WinCIDS Version mit der Ausbildungsstruktur des Gesetzes bei der Erstinstallation. Wir empfehlen den Schulen, auf eines der verfügbaren Curricula zurückzugreifen und dieses als Basis für die eigene Schulorganisation zu nutzen. 

Weitere Informationen zu den Curricula im Internet