Warning: filemtime() [function.filemtime]: stat failed for /home/www/p117189/html/typo3/typo3conf/extTables.php in /html/typo3/typo3_src-4.2.10/typo3/sysext/cms/tslib/class.tslib_fe.php on line 2152

Warning: filemtime() [function.filemtime]: stat failed for /home/www/p117189/html/typo3/typo3conf/extTables.php in /html/typo3/typo3_src-4.2.10/typo3/sysext/cms/tslib/class.tslib_fe.php on line 2153
WinCIDS - Software für Schulen im Gesundheitswesen: Datenschutz

Navigation:

Aktuelle News

Unsere Einsteigerversion WinCIDS Desktop kostenlos! Mehr...

10 Gründe

für WinCIDS Mehr...

wincids.de>Service>Datenschutz>

Datenschutz

Bei der Entwicklung von WinCIDS wurden die Dokumente und Richtlinien der Bundesländer zum Thema Datenschutz ("Richtlinien zum Datenschutz am Arbeitsplatz" bzw. "Datenschutzkonzept für PC") streng berücksichtigt. Alle darin geforderten Maßnahmen und Funktionen werden von WinCIDS erfüllt.

Alle Benutzer müssen sich mit einem Benutzernamen und einem Kennwort anmelden. Abhängig von den Zugriffsrechten des Benutzers kann jede Funktion gesperrt oder freigegeben werden. WinCIDS unterstützt außerdem Datenbankkennwörter sowie das Windows-NT-Domänenkonzept.

WinCIDS unterstützt ein dreistufiges Sicherheitskonzept.

Der Zugriff wird nicht nur auf der Ebene von WinCIDS, sondern im Netzwerk auch durch das Netzwerkbetriebssystem selbst gewährleistet. Für die entsprechenden Verzeichnisse können Zugriffsrechte auf Benutzer- und Benutzergruppen-Ebene vergeben werden. Damit können Benutzer eingerichtet werden, die ausschließlich auf WinCIDS und das entsprechende Verzeichnis zugreifen dürfen.

Wenn der Zugriff auf das Netzwerk gelungen ist, dann ist standardmäßig noch kein Zugriff auf die Datenbank möglich. Erst wenn ein Datenbankbenutzer mit entsprechenden Datenbankrechten eingerichtet wurde, kann WinCIDS auf die Datenbank zugreifen. Ohne Datenbankbenutzer ist kein Zugriff auf die WinCIDS-Datenbank möglich.

Jeder Benutzer muß sich in WinCIDS mit seinem Benutzernamen und seinem Kennwort anmelden. Benutzer werden Benutzergruppen zugeordnet. Für jede Benutzergruppe können individuelle Daten-, Dialog-, Fachrichtungs- und Kursrechte bis zur untersten Systemebene vergeben werden. Eine Person, der sogenannte Systembetreuer, erhält erweiterte Zugriffsrechte. Er kann damit Benutzer und Benutzergruppen anlegen und Kennwörter und Zugriffsrechte vergeben.

Das Kennwort wird bei der Eingabe nicht angezeigt. Bei der Anmeldung erhält jeder Benutzer eine Meldung über Datum und Zeit der letzten Anmeldung. Das Kennwort wird in der Datenbank verschlüsselt gespeichert. Wenn ein Kennwort dreimalig falsch eingegeben wurde, wird WinCIDS beendet. Alle Anmeldeversuche werden protokolliert.