Warning: filemtime() [function.filemtime]: stat failed for /home/www/p117189/html/typo3/typo3conf/extTables.php in /html/typo3/typo3_src-4.2.10/typo3/sysext/cms/tslib/class.tslib_fe.php on line 2152

Warning: filemtime() [function.filemtime]: stat failed for /home/www/p117189/html/typo3/typo3conf/extTables.php in /html/typo3/typo3_src-4.2.10/typo3/sysext/cms/tslib/class.tslib_fe.php on line 2153
WinCIDS - Software für Schulen im Gesundheitswesen: Fernwartung

Navigation:

Aktuelle News

Unsere Einsteigerversion WinCIDS Desktop kostenlos! Mehr...

10 Gründe

für WinCIDS Mehr...

wincids.de>Service>Fernwartung>

Fernwartung

WinCIDS wird über Internet-VPN gewartet. Auf diesem Wege können alle notwendigen Wartungsarbeiten, beispielsweise Problemlösungen, Fehlerbehebung oder die Installation von Updates, vorgenommen werden.

Eine schnelle Reaktion des Herstellers eines EDV-Systems auf Fehlermeldungen bzw. Verbesserungswünsche trägt sehr zu dessen Akzeptanz bei. Ausfallzeiten führen im Gegensatz dazu, daß die Akzeptanz des Systems beim Anwender sinkt. Mit der Akzeptanz sinkt auch die Produktivität. Dies widerspricht unserer Auffassung, da wir bemüht sind, das System optimal an die Bedürfnisse der Anwender anzupassen.

Die Fahrt zum Anwender und die fehlende Entwicklungsumgebung verzögern die Problembehebung ganz erheblich. Einige Probleme lassen sich nicht vor Ort lösen. Bei umfangreichen Wartungsarbeiten können die Anwender unter Umständen mehrere Tage nicht mit WinCIDS arbeiten. Da die gesamte Wartung in der Arbeitszeit der Anwender stattfinden muß, ist auch die Arbeit eines oder mehrerer Anwender von WinCIDS erheblich beeinträchtigt. All diese Nachteile fallen beim Einsatz einer Fernwartung nicht an.

Während der Wartung besteht eine Verbindung zwischen dem Rechner beim Kunden und einem Rechner bei uns. Auf diesem Wege können alle notwendigen Wartungsarbeiten, beispielsweise Fehlerbehebung oder die Installation einer verbesserten Version, vorgenommen werden.

Vorteile der Fernwartung

Ablauf der Fernwartung

Die Fernwartung findet normalerweise nur nach Ankündigung statt. Der Bedarf zur Fernwartung kann sowohl vom Anwender als auch von uns ausgehen. Es wird ein Fernwartungstermin vereinbart. Wir bemühen uns, die Fernwartung ausserhalb der normalen Arbeitszeiten durchzuführen, damit die Arbeit der Anwender nicht von der Fernwartung beeinträchtigt wird. Außerdem gibt es mehr Zeit und Ruhe, um das Problem zuverlässig und sicher zu beheben. Bei Bedarf und in besonderen Fällen kann die Fernwartung natürlich auch tagsüber aktiviert werden.

Wir empfehlen die zur Fernwartung die "closed shop"- bzw. Rechenzentrumslösung. Der Fernwartungsrechner stehen dabei im Rechenzentrum bzw. in der EDV-Abteilung des Kunden. Dort haben nur berechtigte Personen Zugang. Nach Anmeldung der Fernwartung durch uns wird die Fernwartung zu einem festgelegten Zeitpunkt von einem Mitarbeiter des RZ aktiviert. Nach Ende der Fernwartung wird die Fernwartung wieder deaktiviert. Während der Fernwartung kann ein Mitarbeiter des RZ alle Aktivitäten überwachen oder protokollieren. 

Wir verpflichten uns im Rahmen des Lizenzvertrages schriftlich, alle Daten streng vertraulich laut Datenschutzgesetz zu behandeln.

Wir benötigen zur Fernwartung ausschließlich Zugriff auf das WinCIDS-Verzeichnis. Der Zugriff auf alle anderen Volumes/Verzeichnisse des Netzwerkes kann mit Hilfe des Netzwerkbetriebssystems verhindert werden. Damit ist kein unerlaubter Zugriff auf andere Datenbereiche möglich.